Auswahl PfeilDeutschEnglish
 Suchen & Finden 
   Sitemap   |   Impressum   |   Datenschutz   |

Katalytische Abgas- und Abluftreinigung
EWK Umwelttechnik erstellt seit Jahrzehnten Anlagen zur Reinhaltung der Luft und zur Reinigung von Abgasströmen.

Das SCR-Verfahren (selektive katalytische Reduktion) wird erfolgreich eingesetzt zur Schadstoffreduktion von:

  • Prozessabluft
  • Verbrennungsgasen


Sowohl bei der Verbrennung von Biobrennstoffen als auch von fossilen Brennstoffen und Industrieabfällen (Lösemittel-, Klärschlamm-, Sprengstoff-,
Müll-, Industrierückstände etc.) entstehen auch mit modernsten Feuerungen z.T. große Mengen von

  • Stickoxid NOx
  • Kohlenmonoxid CO
  • Kohlenwasserstoffen CmHn
  • Dioxinen/Furanen


Mit der SCR-Katalysatortechnik können diese Luftschadstoffe mit hohem Wirkungsgrad zu N2, CO2 und H2O umgewandelt werden.

Modularer Aufbau

  • Das Reaktorgehäuse ist aus Edelstahl im Baukastensystem mit integrierter Isolation aufgebaut.
  • Dies erlaubt individuelle Bestückung je nach Schadstoffart und Schadstoff-konzentration.
  • individuelle Anpassung an bauliche Gegebenheiten.
  • kompakte und kostensgünstige Bauweise.


SCR-Katalysatortechnik zeichnet sich aus durch:

  • geringen Wartungsaufwand
  • hohe Betriebssicherheit
  • lange Lebensdauer
  • einfachen Betrieb
  • niedrige Betriebskosten
  • gute Nachrüstbarkeit bei Altanlagen


Vorteile beim Einsatz der SCR-Technologie mit Harnstoff als Reaktionsmittel

  • Harnstoff ist ungiftig. Transport und Lagerung sind problemlos
  • NOx-Umsatzraten von über 98% sind möglich
  • keine oder vernachlässigbare Reaktionsnebenprodukte
  • geringer Ammoniakschlupf


Reaktionsverlauf

EWK Umwelttechnik GmbH • Kantstraße 5 • 67663 Kaiserslautern • Tel +49 (0)631/3577-0 • umwelt@ewk.de    |    Nach oben